www.zh-kirchenspots.ch

 Aktueller Pfad: www.zh-kirchenspots.ch · Kirchenjahr · Pfingsten


Pfingsten (Mitte Mai - Mitte Juni)

Pfingsten - das "unanschaulichste" aller christlichen Feste - anschaulicher gemacht.

Ausgiessung des Heiligen Geistes, - 50 Tage nach Ostern;

- also zwischen Mitte Mai und Mitte Juni; 2016 am 15. / 16. Mai .

"Pfingsten, das liebliche Fest", wie Goethe es im "Reineke Fuchs" nennt, - aber halt so unanschaulich:
Reineke Fuchs von Goethe

"da kimmt nix, das is nix, kein Christbaum, kein Osterhas, bloss der Heilige Geist",

Pfingsten, Ressudens VD, 1376Zoom (32KB)

Wie es das Fresko von 1376 aus Ressudens VD so anschaulich zeigt:

Nur eine "lichte Wolke" und eine verwirrte Jüngerschar - evtl. samt Maria, der "Mutter der Kirche".

Fast zum Verwechseln ähnelt es dem unmittelbar vorhergehenden "Himmelfahrts"-Fresko in Ressudens.

S. auch bei "Pfingsten - Kunst"

Oder anders gesagt:
" «An Weihnachten bringt das Christkind Geschenke, an Ostern der Hase seine bunten Eier – an Pfingsten kommt der Heilige Geist, und der bringt nichts.» - So lautet eine Kinderweisheit, bei der Heilsökonomie von Weihnachten, Ostern und Pfingsten von Gott Vater, Sohn und Heiligem Geist schlicht in kindliche Warenökonomie umgesetzt wird. Und das Ergebnis ist enttäuschend. Solche Ent-Geisterung kann deprimieren – bis dahin, dass gerade an Pfingsten die Kirchen leerer bleiben als an anderen Festen. Oder die Ent-Geisterung wird kompensiert: Man sucht weiter an den Rändern des Wirklichen nach den verdeckten Gaben des Heiligen und findet dort Zungenreden, Ekstasen, Charismen, wundersame Begebenheiten und Begegnungen - allzu Menschliches, das in postkindlicher Begeisterung schnell zur Geistesgabe wird."
Uni-ZH-Hermeneutik

Inhaltsverzeichnis




Nürensdorf-Breite ZH
St. Oswald. romanisch mit gotischer Ausmalung [Mehr]
Laufen-Uhwiesen
neben Schloss Laufen über dem Rheinfall [Mehr]
Andreas-Kirche ZH-Sihlfeld
... der "Monolith" [Mehr]